Bodenrandoriturnier des Bezirk Nord vom TSB Flensburg

Viel Spaß und gute Laune konnten Judoka des Bezirks Nord am 20.03.2016 in der Fridtjof-Nansen Halle beim Bodenrandoriturnier erleben.

Kinder bis zur Altersklasse U12 trafen sich ab 10 Uhr zum Wiegen. Im Anschluss sind gewichtsnahe- und altersgerechte Gruppen eingeteilt worden.

Bevor die Kämpfe begannen führte Johannes Eidinger eine gemeinsame Aufwärmeinheit für ca. 56 Kinder durch. Mit vielen Rollen und Bewegungen im Boden wurden die Judoka auf die Kämpfe vorbereitet.

Jetzt waren alle warm und bereit für die Kämpfe. Gekämpft wurde in 6er Pools: Jeder gegen Jeden. Aufgrund der gewichts- und altersnahen Einteilung kam ein 5er und ein 7er Pool zustande. Auf 6 Kampfflächen wurde im Boden um Punkte gekämpft. Einen Punkt bekam jeder Teilnehmer für den Kampf selbst. Für jeden gezeigten Haltegriff und jede Befreiung wurden zusätzliche Punkte vergeben. Es gab viele schöne Haltegriffe und Befreiungen zu sehen, auch einige tolle Angriffe gegen die Bank oder die Bauchlage zeigten die Judoka.

Bodenrandori Turnier TSB Flensburg 2016 (3)

Am Ende wurden die Punkte zusammengezählt. Mit 15 Punkten wurde die maximale Punktzahl erreicht. Einigen Kämpfern mit guter Technik gelang dies. Die Mattenbegleiter wurden zum Größten Teil vom TSB Flensburg gestellt, auch einige andere Vereine halfen auf der Matte für einen reibungslosen Ablauf mit. Bei der Urkundenverleihung gab es dann noch eine Oster-Überraschung vom TSB Flensburg dazu. Allen Beteiligten bei der Unterstützung und Organisation sagt der TSB Flensburg „Vielen Dank, ihr seid ein tolles Team!“. Besonderer Dank geht an Stefanie Franke und Michael Runow für die Koordination und Listenerstelllung.

Verleihung der Urkunden von Katharina Okur Zink und Johannes Eidinger

Verleihung der Urkunden von Katharina Okur Zink und Johannes Eidinger

Ausschreibung: 2.Bodenrandoriturnier 2016 Bezirk Nord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.